«
Downstairs

Kunde

Downstairs

Fassadengestaltung

Aufgabe:

HipHop und Graffiti sind auffallend und exzentrisch. Und genauso schreiend sollte auch die Fassade von Downstairs, einem Souterrain-Shop in Berlin Schöneberg, für Accessoires und Zubehör der Szene, werden.
Das einzige Ziel der Fassade ist Werben, Auffallen sowie dem lauten Lebensgefühl und Ausdruck der Bewegung zu entsprechen.

Idee, Ansatz:

Das auffällige Erscheinungsbild der vier aufeinanderfolgenden Fassadengestaltungen sollte sich auch in der Letzten der Serie durchsetzen und wieder einmal einen Bezug auf die Berliner HipHop-Kultur nehmen.
Dabei ist der hohe technische Grad der Arbeit immer einer der wichtigesten Punkte, um die Fassade nachhaltig vor Vandalismus zu schützen.
Der Name des Ladens sollte auch dieses Mal das zentrale Element der Gestaltung bleiben.

Umsetzung:

Unser Anspruch war es jede der vier Wandmalereien unter ein eigenes Farbthema zu stellen, um die Fassade klar erkennbar neu zu kleiden und um den Reiz und die Spielerei einer Serie zu schaffen.
Neben dem Schriftzug dient uns auch hier wieder der Fotorealismus als Hingucker. Dieses Mal rundet hochwertiges Blattgold die Arbeit ab, um Weiterentwicklung und gesellschaftliche Akzeptanz der Jugendkultur zu charakterisieren. Das Gold als Stilmittel soll gleichzeitig aber auch vor der Überhöhung der Szene durch sich selbst warnen.

Ergebnis:

Mit den Fassadengestaltungen erreichten wir jedesmal diese zum Gesprächsthema bei der Käuferschaft des Ladens zu machen. Die kräftigen Farben der Malereien tragen im Wesentlichen zur Werbung und Identitätsprägung bei. Die Wandbilder stärken die Akzeptanz des Geschäfts nach außen und funktionieren stadtteilübergreifend.
Die Qualität der Gestaltung überzeugte den Kunden und führte zu einer langjährigen Zusammenarbeit.