«
St. Matthäus-Kirchhof

Kunde

St. Matthäus-Kirchhof

Fassadengestaltung

Aufgabe:

Großflächige Gestaltung von Brandschutz- und Stützwänden auf dem St. Matthäus-Friedhof, Berlin Schöneberg. Die kahlen Wände, die durch die Räumung des Geländes bei der Speerschen Germania Planung (1936-43) im südlichen Drittel des Friedhofs entstanden waren, wurden freigelegt. Unser Ziel war es, mit der Darstellung an diesen geschichtsträchtigen Zusammenhang zu erinnern und dem Ort gestalterisch Ruhe und Sicherheit zurückzugeben.

Idee/ Ansatz:

Die Malerei sollte der Fassade die Schwere nehmen, den geschichtlichen Kontext herausarbeiten und sich in den Friedhof integrieren.

Umsetzung:

Wir arbeiteten mit Schattenüberlagerungen der umgebetteten Grabstätten. Durch die Überlagerungen entstanden interessante Formen, in denen der Betrachter unweigerlich die Gräberformen zu suchen beginnt. Um den Kontext der Vergänglichkeit zu unterstreichen, erstreckt sich neben den Gräberschatten der Schatten eines belaubten Baumes bis in 20m Höhe, der nur im Winter gut sichtbar wird.

Ergebnis:

Durch die Grautöne passt sich die Gestaltung gediegen in das Friedhofsbild ein. Die Angehörigen der davor liegenden Grabstätten äußern sich positiv über die zurückhaltende Aufwertung des Abschnitts.